Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 772

Heute wecket mich die Tochter und war überraschend gut drauf. Vielleicht war die Magen-Darm-Geschichte nur ein kurzes Intermezzo. So konnten die Kinder heute doch zu den Großeltern und freuten sich sehr.

Die Mutter und ich nahmen noch frischen Mist für den Garten in Empfang. Dann verschwand ich am Schreibtisch und tauchte ein in die Welt von Codes und Webseiten und tauchte bis zum Abend nicht mehr auf. Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden.

Abends wartete noch das Highlight des Tages auf mich: Impro hoch zwei auf der Tübinger Kulturnacht. Wir spielten eine Impro-Show im Trauzimmer des Rathauses. Das war schon besonders. Ich stand die meiste Zeit genau an dem Platz, an dem ich auch getraut wurde. Die Show war auch sehr schön. Wir spielten Blues, ich rappte über Richter, es gab performative Lyrik übers Fenster putzen und Thermodynamik und dann gab es sogar noch ein Geburstagslied als Zugabe.

Als wir fertig waren, fand draußen noch eine Modenschau statt. Ich ging heim durch die feiernden Massen des Tübinger Nachtlebens. Hier schliefen schon alle und ich gehe jetzt auch ins Bett. Morgen wartet ein weiterer voller Tag unter anderem mit Theatersport.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 772

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%