Lass die Worte tanzen

Lass die Worte tanzen.

Versammel sie alle im Ballsaal deiner Seele.

Stell einen Türsteher ein, der sagt:

Nein, du nicht, nicht mit diesen Hyperbeln!

Lass die Worte tanzen.

Wirf dich in den Moshpit der Adjektive.

Suche den Battle zwischen Vers- und Gänsefuß.

Geselle dich zu den Staunenden, die sagen:

Was man mit so ein paar Interjektionen so alles machen kann!

Lass die Sprache tanzen,

sei Dompteur im Flohzirkus fluchtbereiter Füllwörter.

Belächle den Can Can des Konjunktivs.

Verschwinde auf dem Ort der Stille,

um dir ein paar Personalpronomenpillen bei einer Adverbiale abzuholen.

Seh die Verben sich winden,

und freu dich über die ein oder andere geglückte Konjugation.

Lass die Worte tanzen.

Lass sie tanzen,

bis sie auf der papiernen Tanzfläche ineinander verschwimmen,

bis irgendwann das Subjekt sagt:

Der Abend ist jetzt Vorvergangenheit.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.