The Happening

Laut Spiegel Online soll das ein unglaublich schlechter Fim sein. Shyamalan, der Super-Regisseur von „The Sixth Sense“ soll hier einen weiteren Beweis dafür liefern, dass es sich bei ihm nur um ein filmisches One-Hit-Wonder-Talent handelt, das nun unaufhaltsam dem eigenen Untergang entgegenzoomt.

Eigentlich ganz schön, mal einen Film zu sehen, der erklärtermaßen schlecht ist. Das könnte interessanter sein, als sich einen Film anzuschauen, der zwar funktioniert, aber stets die originellen Brüche vermissen lässt. Bei The Happening haben wir es dann mit einem komplizierten Trümmerbruch zu tun.

Die Kritik bemängelt, dass auch in diesem Film die stets gleichen Dinge auftauchen: Eine Kellerszene, ein Autounfall und ein Kind, an dem der verwirrte Zuschauer sich festhalten kann, um der nicht vorhandenen Handlung zu folgen.

Im Prinzip fände ich es ganz interessant, eine Serie von Filmen zu drehen, in denen ein Keller, ein Kind und ein Autounfall vorkommen. Das lässt doch Raum für allerlei Variationen:

– Das Kellerkind. Sein einziger Freund war sein Spielzeugauto, das es zwanghaft gegen die Wand fuhr.

– Der Unfall. Die Eltern eines Kindes sterben bei einem Autounfall. Nur gut, dass sie es böse Eltern waren, die ihr Kind nicht im Autoi mitnahmen, sondern in den Keller sperrten, was der Geschichte doch noch zu einem guten Ende verhilft.

– Geh nicht in den Keller! Ein Horrorfilm über ein sprechendes Auto, das ein Kind dazu bringt, seine Familie zu ermorden.

Hmm. Funktioniert doch nicht so gut. Der Keller zieht alles immer runter. Vielleicht sollte ich das mal Shyamalan schreiben: Ihr Problem ist der Keller. Er zieht sie magisch an und das Niveau ihrer Filme.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Fenrir · Juni 19, 2008

    Beide Eltern sterben bei einem Autounfall und ihr Kind ist im Keller eingesperrt…. naja, ob das ein gutes Ende nimmt? Die Idee ist aber durchaus interessant.
    „The Happening“ ist sicher kein überragender Film, doch so schlecht wie in der Kritik behauptet nun auch wieder nicht und im vergleich zum übrigen Kinoprogramm sicherlich in der oberen Hälfte der aktuell sehenswerten Filme einzuordnen.

  2. Heiko · Juli 15, 2008

    Hey Harry,

    Shyamalan ist nur fast ein filmisches One-Hit-Wonder-Talent: UNBREAKABLE schlägt den wirklich guten THE SIXTH SENSE um Längen – meiner Meinung nach (hab ich Dir, glaub ich, auch schon mal gesagt)!

    Aber im Duden ist unter „festgefahren“, „beschränkt“ und/ oder „Authistischer Regisseur“ sicherlich ein Bild von Shyamalan zu finden …

    Heiko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s