Mai-Krawalle

Nazis haben einen Zug gekapert. Das ist eine der großen Meldungen zu den sogenannten Mai-Krawallen in Hamburg. Beim Lesen dieser Zeilen frage ich mich aber: Ist das wirklich so etwas Besonderes? Werden Züge nicht viel öfter von Nazis gestürmt? Warum sieht man im Netz so viele Bilder von sogenannten „Linken Chaoten“ und nur so wenige von Nazis? Klar. In dem Zug war wahrscheinlich kein Journalist, der etwas hätte fotografieren können. Das ist wohl generell das Problem: Die rechte Gewalt findet eben in einem Alltag statt, der nicht ständig irgendwo festgehalten werden kann. Es ist einfacher ein paar Autonome zu zeigen, die Autos anzünden. Das soll jetzt keine Presseschelte sein, das ist einfach so. Dem folgt aber eine Erkenntnis: rechte Gewalt muss besser dokumentiert werden.

Ich selbst wohne im beschaulichen Südwesten Deutschlands. Hier gibt es auch Nazis. Ihre Masse ist hier aber nicht so groß, dass sie sich trauen könnten öfter zuzuschlagen. Alleine treten sie ja selten auf. Da vergisst man schon mal, dass es so eon Problem überhaupt gibt.

Deshalbsollte man darüber nachdenken, wie man besser informiert über Gewalttaten, die mancherorts völlig normal sind.

Ein dünner Beitrag ist das hier. es reicht kaum zum Appell. Ich habe einfach zu wenig Ahnung, aber die Kommentarfunktion ist offen: Wer Infos hat, kann hier gerne darauf hinmweisen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s