Der große Wandel IV

Oswald Metzger liest sich das Parteiprogramm der CDU durch und überlegt, was er davon gleich in seine neue Rede einarbeiten soll. Erleichtert stellt er fest, dass das sowieso schon alles da drin stand.

Peter Müller hat keine Lust mehr. „Ich hab es satt ein Huhn zu sein!“ seuft er und reißt sich den Kopf seines albernen Kostüms vom Kopf. Man kann sein Geld doch auch anders verdienen als sich für diese blöde Werbeaktion hinzugeben. Man muss ja nicht alles machen.

Thomas Gottschalk wartet mit Spannung auf die Ergebnisse der ersten Runde der neuen Casting-Show im ZDF, die er moderieren darf. Wird er jetzt den neuen Musical-Star entdecken?

Oswald Metzger erfährt mit Schrecken, dass die Grünen nun immer öfters mit der CDU koalieren wollen. Er ruft bei Angela Merkel an: „So geht das nicht! Da hätte ich ja auch bei den Grünen bleiben können! Ich will einzigartig sein! Ich bin ein Star!“

Peter Müller hat keine Lust mehr. Würstchen braten ist eklig. Drehorgel spielen kann er nicht, weil er immer zu schnell ist. Was soll er nur tun?

Thomas Gottschalk entdeckt den Dieter Bohlen in sich: „Du kannst ja nicht mal richtig laufen und sprechen, wie willst du da tanzen und singen können?“ schnauzt er eine verzweifelte Kandidatin an. Es war die letzte, alle anderen hat er schon abserviert.

Oswald Metzger weiß nicht weiter. Wie soll er denn jetzt noch aus der Rolle fallen? Wieder zu den Grünen gehen ist langweilig. In der CDU ist er schon. Bleibt nur eines: Er muss in die SPD eintreten und sie dazu bringen, die CDU rechts zu überholen. Wenn das nicht funktioniert kann er dann ja immer noch zur Linkspartei gehen und sie zur Fusion mit der FDP überreden.

Peter Müller hat keine Lust mehr. Blut spenden ist auf Dauer ganz schön anstrengend. Testperson für Medikamente sein auch. Er hat sich geschworen nie mehr im Huhnkostüm für eine Fast-Food-Kette zu werben. Dann fällt ihm die Lösung ein: Er geht in Zukunft im Burger-Kostüm.

Thomas Gottschalk ist verzweifelt. Er hat alle Kandidaten rausgeschmissen. Dann fällt ihm die Lösung ein: Er spielt die Rolle im Musical einfach selber. Da ist der Bohlen nie drauf gekommen. Kann er dann auch gleich als Musik-Act in „Wetten dass“ auftreten. Morgen geht er dann als Bauer auf Brautschau. Schließlich ist er der König der TV-Unterhaltung. Bald kann er dann auch wieder Kaufhäuser eröffnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s