Die Zukunft – Zielscheibe aller Slogans

Mit der Schweinegrippe wird es immer schlimmer. Könnte sein, dass die Finanzkrise sich damit schon bald von selber erledigt. Felix Magath hat für die Zeit danach angeblich schon vorgeplant und könnte jetzt dafür bestraft werden. Nach Schalke wechseln! Wo man gerade die Schale fast in Händen hält! In Zeiten wie diesen muss man eben nehmen was kommt.

Wolfsburg mag heute noch top sein, aber was, wenn die halbe Mannschaft nächste Saison mit Grippe im Bett liegt? Oder VW von der Krise erfasst wird und der Verein den Bach runtergeht? Da geht man doch lieber gleich zu einem Verein, der sich von Gasprom sponsern lässt. Gas wird es wohl noch eine Weile geben. Nur fallen gerade die Preise. Und jetzt?

Jetzt kann nur noch einer helfen: Obama. Bei dem scheint ja trotz allem alles gut zu laufen. Selbst in Zeiten wie diesen lächelt er noch, ohne Magathsche Verschwörungstheorien zu verbreiten. Yes we can! Das ist und bleibt das Motto unserer Zeit, das mir gestern auch von der Trennwand einer Uni-Toilette entgegenlachte. Ja, wir können! Leider sind wir nichts! Im Prinzip ist ja auch dieser Slogan „Yes we can!“ ein Sinnbild der leeren Versprechungen, die die Finanzkrise auslösten. Da spekulierte man auch mit falschen Vorstellungen.

Hoffen wir, dass es bei der Scheinegrippe ähnlich ist. Felix Magath darf dann machen, was er will. Hauptsache, es passiert was, das man hier verlinken kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s