Bigfoot lebt – Schnallt das endlich, ihr Yetis!

Ich freue mich ja immer alte Themen aufgreifen zu können, vor allem, wenn sie so skurril sind wie dieses: Bigfoot. Wie früher schon erwähnt, gibt es immer noch eine kleine Minderheit, die sich weigert, einzusehen, dass der Affen-Teddy eine Erfindung von Reinhold Messner ist. Während vor einiger Zeit noch mit sehr schlecht gefaketen Fotos versucht wurde, Bigfoots Existenz zu beweisen, hört man nun bei Spiegel Online auch von einem echten Forscher (was auch immer das heißen mag), der Bigfoot anhand seiner Fußabdrücke auf die Schliche kommen will.

Das hört sich zunächst so unspektakulär an, dass man es fast glauben will. So ist das ja meistens mit der Forschung. Irgendein Spinner erzählt, die Erde sei gar keine Scheibe und wird gesteinigt. Später taucht dann einer auf, der sagt: „Hey Leute, die Erde ist wirklich keine Scheibe, sie ist eine Kugel, aber kriegt euch wieder ein..Aua!…Davon merken wir so gut wie gar nichts. Wir sollten uns nur theoretisch darüber im Klaren sein, dass wir eigentlich auf einer Kugel leben. Im normalen Leben können wir ganz entspannt scheibenmäßig weitermachen.“ Dieser zweite wird dann nach seinem Tod zum großen Superhirn erklärt, weil er die Sache einigermaßen wieder gerade gebogen hat.

Ob es sich bei Jeff Meldrum um so jemanden handelt, muss sich aber erst noch zeigen. Die Sache mit den Fußspuren ist gar nicht so dumm. Auch das Argument, kein Mensch könne sich so in einem Affenkostüm bewegen, wie es das Wesen im berühmten Bigfoot-Video tut, ist nicht schlecht. Nur muss es sich deswegen nicht automatisch um Bigfoot handeln. Könnte ja auch ein gewitztes Reh in einem Affenkostüm sein.

Die spektakulärste Geschichte lässt Meldrum dann aber doch eher wie jemanden Wirken, der letztendlich in jedem Eichhörnhchen einen kleinen Bigfoot vermutet: Beim Campieren mit seiner Truppe in der Wildnis habe ein knurrendes Wesen ihr Holhäuschen mit Steinen beworfen. Das könne ja wohl kein Bär gewesen sein. Richtig. Kein Bär, aber vielleicht der letzte aus dem Team, der in der Nacht davor noch mal weg war, um in die Dorfkneipe zu gehen und dann unartikuliert Einlass in der Hütte suchte oder einfach ein Außerirdischer mit einer besonders tiefen Stimme, so was soll es ja auch geben.

Irgendwann werden wir die Wahrheit erfahren. Spätestens, wenn Bigfoot endlich mal einen der Forscher auffrisst und an dessen weiterlaufender Videokamera erstickt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s