Kraken: Aliens mit Tentakeln oder öde Fischgesichter?

Forscher haben eine neue Krakenart in der Antarktis entdeckt, wie man beim Spiegel lesen lesen kann. Neu an dieser Krakenart ist aber nur ihre Entdeckung, sie selbst scheint höchst verwandt zu sein mit dem Ur-Kraken, dem letzten aller Urgroßväter der sympathischen Tentakelwesen.

Der Spiegel schweigt sich leider über die Größe des neu entdeckten Wesens aus, aber auf dem Foto macht Megaleledone setebos einen eher niedlichen Eindruck. Kaum vorstellbar, dass dessen Artgenossen schon manch Piratenschiff mit ihren Riesenarmen in die Tiefen des Ozeans zogen, um dort die Mannschaft zu verspeisen und einen Teil von ihnen für schlechtere Zeiten einzufrieren.

Wer nun sagt, das mit den Riesenkraken sei doch alles Legende, dem will ich sagen: Ihr werdet auch den weiteren verlauf meiner Argumentation fragwürdig finden, aber das ist nur ein weiterer Beweis dafür, dass ich recht habe mit der Theorie, Opfer einer verschwörung zu sein, die stets die langweiligste Version einer Geschichte für die Wahrheit halten.

Es ist nämlich auffällig, dass dieser neu entdeckte Urkrake eine nicht von der Hand zu weisende Ähnlichkeit mit Aliens hat. Diese Kopfform erinnert doch zu sehr an die Wesen, die viele von uns wöchentlich zu entführen pflegen, als dass es sich dabei um Zufall handeln könnte.

Ist unser Planet also schon längst, ja seit Urzeiten, von Wesen bevölkert, die das halbe Universum durchquerten, um uns zu beobachten? Und wenn ja? Warum halten sie uns für so blöd, nicht mit ihnen kommunizieren zu können und schwimmen stumm durch unsere Meere? Sind wir am Ende gar nicht Objekt ihrer Forschungen? Wir alle wissen ja, dass Wale uns, was Intelligenz angeht, fast ebenbürtig sind.

So wird es wohl sein: Auf unserer Erde oder vielmehr in unseren Meeren tobt ein Kampf zwischen Kraken und Walen, der dereinst das Schicksal des Universums besiegeln wird, während wir schon lange Geschichte sind als die Wesen, die es niemals schafften, sich über das Diktat der Bildschirme zu erheben und endlich ihre telepathischen und telekinetischen Fähigkeiten fortzuentwickeln.

Advertisements

2 Kommentare

  1. sosicksry · November 10, 2008

    Süüüß!

  2. Andrea · November 19, 2008

    Ich glaube dir!
    Und ich weiß mehr über die ursprüngliche Herkunft der Kraken.
    Und ich sage nur eines… wenn es wirklich einen Kampf zwischen Walen und Kraken gibt, dann müssen die Wale gewinnen!
    Schicke mir doch bitte eine Mail wenn du dich mit mir über das Thema austauschen magst- ich würde mich sehr freuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s