Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 784

Heute hat die Magen-Darm-Geschichte voll erwischt. Morgens schafften wir es noch, die Kinder wegzubringen. Beide protestierten, so dass wir schließlich getrennt los mussten. Als sie sich dann nicht mehr gegenseitig hochschaukeln konnten, war alles gut.

Ich ging gleich danach los an die Uni. Die Mutter ging zurück ins Bett. Ich hörte detailreiche Anfänge von Geschichten, unter anderem über eine Mutter, die ihren Sohn zu seinem Fußballverein fahren muss. Das steht uns noch bevor.

Nachmittags hatte ich noch Gesangsunterricht und mein Lehrer sagte, ich dürfe ruhig schreiben, dass ich ordentlich geschafft habe, nachdem wir meine Zwerchfellmuskulatur gedehnt hatten. Die Mutter hatte es auf sich genommen, die Kinder abzuholen, musste danach aber gleich wieder ins Bett. Ich las das neue Buch über die „Muskeltiere“, eine Mäusebande mit lustigen Käsenamen vor und erfüllte auch sonst viele Wünsche der Kinder.

Nach langem Hin und Her schaffte ich es auch noch auf Wunsch der Mutter mit dem Sohn in den Garten, wo wir Schnecken einsammelten, die sich am Hochbeet zu schaffen machten.

Das Abendessen bestand aus Spiegeleiern und Wurst und als die Zeit gekommen war, gingen die Kinder zwar unter Protest, aber dennoch schnell schlafen.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 784

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%