Zu Hause – Tag 779/ 780

Gestern war ich zu müde, um noch zu schreiben. Wir hatten noch eine späte Vorstellung Theatersport. Außerdem war auch der Tag davor gut gefüllt. Vor allem mit dem Kita-Gartenfest. Ein tolles Event, bei dem die Eltern Unkraut jäten und Spielzeug putzen dürfen, aber auch am Buffet vorbeischauen und mal die anderen Eltern ein bisschen kennen lernen.

Die Kinder freuten sich besonders darüber, dass jemand den Rasensprenger anmachte. Der Sohn räumte sehr pflichtbewusst das Unkraut weg, das ich aus der Erde zog. Es war sehr heiß. Die Tochter und ich mussten uns zu Hause erstmal hinlegen. Nachdem ich gegangen war, rächte sich das etwas. Der unausgeruhte Sohn ging schnell schlafen und die Tochter war noch sehr fit und gut drauf und sah gar nicht ein, dass sie jetzt schon schlafen gehen sollte.

Heute morgen weckte mich die Tochter auch gleich wieder im Elternschlafzimmer und sagte „Klopf, klopf!“ Wir hatten einen munteren Vormittag und fanden uns bald im Garten wieder. Die Mutter pflanzte, ich grub noch mehr um und die Kinder suchten Regenwürmer, die sie retten konnten. Vor allem der Sohn, der die Würmer immer stolz in der Hand durch den Garten trägt.

Nachmittags ging ich dann wieder ins Theater, nachdem der Sohn im Überschwang noch unfreiwillig die Esstischlampe abgebaut hatte.

Theatersport war sehr schön. Eine Kollegin sang eine Opernarie, nachdem sie aufgrund der Bahn erst zur Hälfte der Veranstaltung kommen konnte. Wir rappten über den Winter, spielten eine Szene im Stil von Kaurismäki und eine im Stil von Mark Twain und ich durfte auch wieder ein bisschen Schlagzeug spielen. Als ich heimkam, waren die Kinder fast eingeschlafen.

Die Mutter und ich widmen uns jetzt dem Packen. Morgen Abend geht es in den Urlaub an den Bodensee.

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.