Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 778

Heute durfte die Tochter endlich wieder in die Kita. Sie war etwas schüchtern, aber fand sich schnell wieder ein. Der Sohn durfte noch einen Tag zu Hause bleiben, weil wir uns nicht ganz sicher waren. Er genoss seinen Platz auf der Couch, baute verschiedene Absperrungen in der Wohnung und ärgerte sich, dass die Punktebilder alle sind.

Nebenher hatten die Mutter und ich auch Zeit, etwas zu arbeiten. Nachmittags holte ich mit dem Sohn die Tochter ab, während die Mutter noch einen wichtigen Termin hatte. Die Hand-Mund-Fuß-Krankheit hat in der Kita noch schön die Runde gemacht. Wir fuhren direkt zum Kinderturnen.

Die erste Gruppe war eigentlich die des Sohnes, aber die Tochter wollte auch gleich mit und nachher der Sohn nicht gehen. So turnten die beiden Kinder anderthalb Stunden lang über Matten und Trampolins.

Der Sohn erklärte irgendwann einen Raum unter zwei Matten zu seiner „Höhle“ und versteckte dort alles Mögliche. Die Tochter zeigte, dass sie inzwischen auch an Ringen schaukeln kann und sogar vor dem Barren keine Angst hat.

Später kam noch die Mutter hinzu, die Kinder stritten sich um Kissen und Wägen, bis das Turnen vorbei war. Die Mutter fuhr schon vor nach Hause, wir wollten gleich folgen, aber dann mussten die verschwitzten Kinder unbedingt noch auf den Spielplatz, wo wir noch zwei Kindergartenfreundinnen trafen und so blieben wir auch dort noch eine gute Stunde. Zu Hause waren dann alle sehr müde, auch wenn die Tochter das natürlich wieder vehement abstritt. Es gab noch Mangold vom Balkon und dann gingen alle sehr schnell ins Bett.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 778

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%