Zu Hause – Tag 720

Endlich kein Strich mehr auf dem Schnelltest. Zumindest bei mir. Die Kinder haben wir die letzten zwei Tage mit Tests verschont. Bei mir müsste es also morgen mit Freitesten klappen. Dann kann ich zumindest mal wieder einkaufen gehen und am Wochenende sogar arbeiten.

Der Tag war ähnlich zäh wie die letzten. Die Tochter weckte mich, nachdem die Mutter schon weg war. Die Kinder turnten im Schlafanzug um mich herum, während ich frühstückte. Mittags bekamen wir ein bisschen Besuch. Die Tochter ging raus, der Sohn war stinksauer und wollte die Wohnung nicht verlassen. Er brüllte mich eine halbe Stunde lang an, bis ich ihm seinen Willen ließ. Man muss ihn verstehen. Er muss es den ganzen Tag zu Hause ohne seine Freunde aushalten und kann sich mit niemandem streiten außer seinen Eltern.

Die Tochter hatte den Ausflug genossen und wurde danach müde, was die allgemeine Stimmung auch nicht gerade hob, aber immerhin hatten wir uns alle wieder lieb. Ich war die Kinder beide im Wechsel immer wieder auf ihre Matratze, was sie ganz toll fanden. Abends, als die Mutter heimkam, bestellten wir Burger, spielten noch Fußball im Flur und dann ging es sehr schnell ins Bett.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.