Zu Hause – Tag 579

Heute Morgen war es recht entspannt. Wir waren zu zweit. Die Tochter stand wie immer fast mit uns Eltern auf und machte sich einen Spaß daraus, die Tür im Bad abzuschließen. Nur wieder auf bekommt sie sie noch nicht. Der Sohn schälte sich wie ein verschlafener Hamster aus den Federn. Die Mutter lieferte die etwas schlecht gelaunte Tochter in der Kita ab, ich den gut gelaunten Sohn im Kindergarten.

Zu Hause tauchte ich ein in die Welt der Animation und arbeitete den ganzen Vormittag an einem Raster, das sich am Nachmittag als völlig nutzlos herausstellte. So ist das, wenn man neue Sachen lernt.

Nachmittags holte ich die Kinder wieder ab. Die Tochter hatte keinen Mittagsschlaf gemacht und war müde. Der Sohn kletterte im Kindergarten auf dem Sofa herum, wollte erst gleich mitkommen, dann doch wieder nicht. Das Übliche.

Dafür erzählt der Sohn seit Neuestem immer Witze: „Zwei Vögle schauen einem Flugzeug nach. Sagt der eine: ‚Der kann aber schnell fliegen‘, sagt der andere: ‚Ja, dem brennt ja auch die Hintern!‘. Ich würde ja „der Hintern“ sagen, aber der Sohn hat es mir verboten. Danach erzählte er den gleichen Witz nochmal mit zwei Katzen und einem Hubschrauber. Das war fast noch lustiger.

Ich baute den Kindern noch ihr Klettergerüst um, was sie total toll fanden.

Die Mutter kam heim, es gab gutes Essen von der Oma. Danach spielten die Kinder wieder Fange, rauften zum Spaß und verteilten noch ein paar Spielsachen in der Wohnung. Die Tochter schlief natürlich schnell ein. Der Sohn erzählte mir nochmal den Witz. Dann war Ruhe.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.