Zu Hause – Tag 568

Das war ein langer Tag. Die Mutter fuhr die Kinder morgens zu den Großeltern. Ich ging zum Workshop ins Theater. Wir arbeiteten weiter an Virtual Reality und Zeitsprüngen in die Zukunft. Die Premiere morgen wird auf jeden Fall spannend.

Nachmittags ging ich kurz nach Hause, legte mich hin und ging wieder zurück zum Theater um zur Vorstellung nach Esslingen zu fahren. Ich war zwar sehr müde, kam aber sehr viel zum Einsatz. Es gab einen Superheldenfilm, dessen Protagonist das Geschlecht wechseln konnte, Neue Deutsche Welle, Rap übers Eisstockschießen, Diskussionen über den Esslinger Schnellradweg und vieles mehr.

Die Kinder hatten einen schönen Tag auf dem Land verbracht und waren natürlich schon im Bett als ich kam. Ich unterhielt mich noch kurz in der Mutter und jetzt schnell ins Bett. Ich darf heute im Elternzimmer schlafen und muss jede Sekunde nutzen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.