Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 536

Die Kinder gingen ganz nett in die Kita heute, auch wenn es natürlich wieder ein bisschen Auseinandersetzung darüber gab, wer mit dem Dreirad und wer mit dem Wagen fahren darf. Wie immer, wenn die Mutter und ich beide als Fahrer zur Verfügung stehen.

Ich hatte eine schöne Seminarsitzung, in der wir eine Welt entwarfen, deren Bewohner auf der heißen Antarktis leben, während der Rest der Erde von Eis überzogen ist. Es gab dort Magier und das Fortbewegungsmittel waren mutierte Eisbären. Ein sehr schöner Start in den Tag.

Nachmittags hatte ich den letzten Gesangsunterricht vor der Weihnachtspause. Wir sangen natürlich Weihnachtslieder und ich ließ die Töne schön plumpsen, nachdem wir meinen Vagus-Nerv aktiviert hatten.

Danach folgte ich der Mutter und den Kindern in die Stadt zur Teststation. PCR-Test machen vor Weihnachten stand auf dem Programm. Die Kinder fanden es nicht toll, standen es aber beide tapfer durch und jetzt sind alle offiziell negativ getestet.

Ich ging noch kurz einkaufen und in die Bücherei. Ich brachte den Kindern jeweils ein Buch über die Post und eines über den Zoo mit. Zum Abendessen gab es Rosenkohl, Kartoffeln und Spiegelei. Eine schön klassische Kombination, die auch begeistert aufgenommen wurde. Vor allem die Eier.

Die Tochter brauchte heute länger als der Sohn mit dem Einschlafen, sie hatte auf dem Heimweg noch ein Power Nap eingelegt, aber nach ein paar Geschichten schliefen dann alle.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 536

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%