Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 516

Morgens durfte ich den Sohn mit dem Dreirad zur Kita fahren. Die Mutter ging mit der Tochter zur Kinderärztin. Fazit: Alles ok. Die Tropfen haben gewirkt. Morgen kann sie also wahrscheinlich wieder in die Kita. Jetzt schwächelt dafür der Sohn. Noch ist nicht ganz sicher, wie es morgen aussieht. Ich drücke die Dumen.

Der Tag war ansonsten ok. Ich gab Seminar, wobei die Studierenden gerade in der Schreibphase stecken. Ich sage also zu Beginn der Sitzung: „So, jetzt schreibt mal schön…“ und verabschiede mich am Ende nett, sonst mache ich nichts, außer ihr Anwesenheit zu dokumentieren. Ich galube aber insgeheim, diese Sitzungen sind die wichtigsten des ganzen Seminars: Wenn man sich als Lehrender erfolgreich überflüssig macht.

Nachmittags hatte ich noch Gesangsunterricht und durfte mich dem Klassiker „Imagine“ von John Lennon widmen. Das passt ja irgendwie. Den Rest des Tages verfolgte ich die Berichterstattung, weil es ja ursprünglich geheißen hatte, dass Baden-Württemberg heute entscheiden will, was mit Kulturveranstaltungen in der nächsten Zeit passiert. Jetzt heißt es: Warten bis Freitag. Ein ewiges Geduldsspiel.

Gegen Abend schmückte die Mutter mit den Kindern den kleinen Weihnachtsbaum. Die Tochter schmückte dann auch noch die Türklinken. Sehen mit Lametta auch besser aus.

Danach gab es noch Pizza. Die Kinder durften die Pilze schneiden, die sie als die Pizza fertig war dann doch nicht essen wollten.

Der Sohn ging sehr schnell schlafen, was mich an seiner Fitness zweifeln lässt. Die Tochter war dafür sehr gut drauf und ließ sich noch ausgiebig vorlesen. Außerdem zählt sie gerade sehr gerne. Wenn man „vier“ sagt, antwortet sie immer: „FÜNF! SECHS!“

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 516

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%