Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 514

Wir schliefen aus. Bis neun Uhr. Länger schafften wir es nicht, weil wir auch ohne die Kinder einfach zu früh aufwachen. Mittags kam dann ein Anruf: Die Tochter hat Bindehautentzündung. Die Mutter organisierte Augentropfen und holte die Kinder ab.

In all dem Trubel erfuhren wir nicht viel über das Wochenende, außer dass die Kinder Saitenwürstchen gegessen hatten. Der Sohn hatte noch neues Lego von der Uroma geschenkt bekommen und war erstmal damit beschäftigt. Die Tochter litt sehr an ihren Augen. Mit der Zeit ging es wieder etwas besser.

Wir aßen früh zu Abend, die Kinder diskutierten, ob sie jetzt Nudeln ohne Soße oder Soße ohne Nudeln oder etwas ganz Anderes essen konnten. So hungrig waren sie wohl nicht mehr. Nach dem Essen durften sie ausnahmweise noch Filme gucken. Unter anderem kam ein Telefon in Form einer Lokomotive vor, das „Lokofon“ hieß. Der Sohn lachte darüber zwei Minuten lang so herzlich wie ich es noch nie von ihm gehört habe: „Lokofon…hahaa! Lokofon!…hahaha!“ so ging das zwei Minuten lang. Kinderhumor ist großartig.

Die Kinder durften noch baden, danach ging es ins Bett. Der Sohn war noch sehr aufgeregt und brauchte extra viele Geschichten zum Einschlafen, nach einer Stunde Vorlesen, abendlichen Gesprächen, Milch und nochmal Vorlesen schlief er dann ein.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 514

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%