Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 499

Ein voller Tag heute. Nach dem Aufstehen und dem chaotischen Frühstück brachen wir auf zum nächsten Kindergeburtstag. Diesmal auf dem Spielplatz im Alten Botanischen Garten. Es gab das volle Programm: Sackhüpfen, Fange spielen und eine ganze Schnitzeljagd mit Kartoffellauf und Regen. Die Kinder waren bestens unterhalten, später sehr müde und wir auch.

Als wir Nachmittags nach Hause kamen, war es schon Zeit, das Gulasch aufzusetzen und den Opa aus dem Hotel abzuholen. Direkt nach seiner Ankunft bastelte er einen Roboter mit dem Sohn. Der Sohn drehte dann etwas durch, weil er nicht auf einem mannshohen Turm aus Kissen vor dem Badezimmer Pause machen durfte. Ich versuchte, ihm zu erklären, dass es physikalisch unmöglich sei, auf so einem instabilen Turm zu liegen. Das machte ihn nur noch wütender. 

Die Kinder gingen vor dem Essen noch in die Badewanne, ich hatte etwas Zeit, mich mit meinem Vater über das Weltgeschehen zu unterhalten.

Danach gab es Essen. Der Sohn drehte wieder durch, weil er nicht auf seinem Stuhl stehen durfte. Die Tochter machte es ihm nach. Der Opa beruhigte uns Eltern und sagte immer wieder Dinge wie: „Alles normal. Es geht vorbei. Nur nicht aus der Ruhe bringen lassen…“ Das war sehr nötig.

Er trat den Weg zurück ins Hotel an und wir den ins Bett. Der Sohn beruhigte sich etwas, baute noch eine Barrikade vor dem Kinderzimmer und schlief dann deutlich nach der Tochter ein.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 499

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%