Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 498

Theatersport in Esslingen war nett heute. Ich durfte unverhofft moderieren, weil wir an krankheitsbedingten Personalmangel litten. Ich weiß gar nicht genau, wann ich das letzte Mal moderiert habe, aber ich kann es noch.

Es war ein schöner Abend mit Kinderfilm und Schiller, Techno über Winzlinge, Vorträge über den Esslinger Weihnachtsmarkt, wo man sich laut dem Vortrag direkt mit dem Glühwein impfen lassen kann.

Schon der Tag davor war gut gefüllt. Der Sohn war krankheitsbedingt zu Hause und genoss es sehr. Er ließ sich von der Mutter eine Stunde lang vorlesen, guckte Filme und bastelte mit dem neuen Bastelzeug. Ich weiß nicht, wie es heißt, man klebt aufgepuffte bunte Dinger zusammen,, indem man sie mit Wasser anfeuchtet.

Der Sohn und ich holten später den Opa vom Busbahnhof ab. Er ist ein paar Tage zu Besuch und brachte dem Sohn ein Dinosaurier-Buch mit, das ihn total faszinierte. Die Mutter holte die Tochter aus der Kita. Wir trafen sie auf dem Heimweg. Die Tochter litt glaube ich an ihren Zähnen. Sie war sehr müde und sehr kuschelig unterwegs. Die aufgepufften Basteldinger gefiel aber auch ihr. Vor allem, weil man sie mit einem Plastikmesser zerschneiden kann.

Morgen habe ich mehr Zeit für alle und den nächsten Kindergeburtstag, auf den wir eingeladen sind. Es wird ein wildes Wochenende.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 498

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%