Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 464

Heute bin ich spät dran mit Schreiben. Hatte noch einen Auftritt in Balingen. Erst war ich etwas skeptisch, aber die Leute mochten meine Reime. Jetzt kann ich entspannt Feierabend machen. Die Mutter und die Kinder waren mit den Großeltern bei Verwandten. 

Ich hatte den Tag über Zeit, mich vorzubereiten und um den Haushalt zu kümmern. Unser Stammsupermarkt wird gerade umgebaut. Deshalb nahm ich nicht das Auto, sondern fuhr die Einkäufe mit dem Kinderwagen durch die Innenstadt. Wenn ich das noch ein paar Mal mache, bin ich nicht nur als Künstler stadtbekannt. Die Blicke und Kommentare waren auf jeden Fall sehr lustig.

Seit langem fuhr ich mal wieder mit der Bahn und durfte mir die Dialoge der Jugendlichen anhören. Ich fühlte mich etwas alt und gleichzeitig an meine früheren Bahnfahrten erinnert. Die Kinder sind zum Glück lieb schlafen gegangen. Das werde ich jetzt auch tun.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 464

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%