Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 545/ 546

Es war wieder Mittwoch und es wurde wieder etwas später gestern. Highlight des Tages: Die Mutter fragte die Tochter: „Was wünschst du dir denn zum Geburtstag?“ Die Tochter antwortete: „Essen!“ Damit war alles gesagt. 

Heute war der spannendere Tag, vor allem der Abend. Der Sohn stand ausnahmsweise vor der Tochter auf. Nach einem normal unterbrochenen Frühstück fuhr der Sohn mit dem Dreirad zum Kindergarten und die Tochter ging stolz zu Fuß.

Ich fuhr noch Großeinkauf machen, weil ab morgen der Supermarkt umgebaut wird. Die Mutter hatte Sport per Zoom. Danach machte sie sich auf ihre kleine Reise. Sie übernachtet heute woanders und macht einen Kurzurlaub. Das war schon lange geplant.

Ich hatte also die spannende Aufgabe, beide Kinder ins Bett zu bringen. Das ins Bett bringen war kein Problem. Nur die Stunden davor waren etwas anstrengend. Ich holte die Kinder ab. Wir gingen noch zum Bäcker und danach auf den Spielplatz, wo die Tochter sich komplett in einer Pfütze nass machte.

Zu Hause versuchte ich zu essen, während die Kinder anderweitig beschäftigt waren. Die Tochter aß sogar noch etwas mit mir. Der Sohn musste unbedingt malen. Nach dem Essen diskutierten wir noch ein bisschen die Schlafsituation, aber es blieb bei dem Plan: Wir schlafen alle zusammen im Elternschlafzimmer.

Die Tochter ins Bett zu bringen war wie immer seltsam, weil sie immer noch so wirkt, als wäre sie hellwach. Nach kurzer Zeit auf dem Arm, sagte sie aber: „Bett!“ Ich legte sie ins Bett. Und sie schlief ein. Der Sohn brauchte noch ein paar Bücher, aber danach schlief auch er verblüffend schnell ein. Mal schauen, wie die Nacht so wird, aber ich bin zuversichtlich.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 545/ 546

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%