Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 543

Heute Morgen waren die Kinder fast schon unheimlich brav. War mir recht. Ich war dran damit, sie in die Kita zu bringen. Die Tochter wollte unbedingt laufen. Der Sohn wollte unbedingt in den Kinderwagen.

Ich hatte den Tag über Zeit für meine Projekte. Nachmittags holte ich die Kinder ab. Die Tochter war laut Kitapersonal wieder sehr frech. Sie wollte ihre Mütze nicht auflassen. Was ich bei dem Wetter auch gut verstehen konnte. Sie hört in der Kita einfach auch nicht besser als zu Hause.

Wir holten zusammen den Sohn ab, der gerade mit einem Mädchen spielte, das wohl eine Katze sein sollte. Zumindest fauchte sie und kratzte ihn. Er fand das so toll, das er gar nicht gehen wollte.

Ich ging mit beiden Kindern auf den Spielplatz. Ich dachte mir: So eine halbe Stunde vielleicht. Es wurden anderthalb Stunden. Die Kinder rutschten beide ungefähr hundert mal die große Rutsche hinunter. Die Tochter genau so wie der Sohn. Er traut sich erst seit einem Jahr überhaupt, da zu rutschen. Die Tochter kann sogar das große Gerüst schon fast allein erklettern.

Nachdem die Kinder noch Bekanntschaft mit einem anderen Kind geschlossen hatten, weil es kleine Salzbrezeln dabei hatte, gingen wir langsam nach Hause. Die Mutter kam fast gleichzeitig mit uns an. Es gab Mangold vom Balkon mit Nudeln.

Der Sohn wollte nach dem Essen noch die Schwester beim Hände waschen erschrecken und sagte zu mir: „Ich brülle so laut, dass sie vier Mal um die Welt fliegt!“ Ganz so laut war es dann doch nicht. Die Wohnung wurde noch etwas auf den Kopf gestellt, dann ging es schnell ins Bett.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 543

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%