Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 534

Morgens stand der Sohn ohne vorherige Verhandlungen auf. Dafür bekam er dann einen Wutanfall, als ich ihn anziehen wollte. Die Tochter war noch wacher und bereit für den ersten Kita-Tag nach ihrer kleinen Pause.

Die Mutter brachte den Sohn mit dem Dreirad in den Kindergarten. Ich lieferte die Tochter ab, die freudestrahlend in den Gruppenraum ging.

Ich arbeitete zu Hause. Die Mutter fuhr zu ihrer Arbeit. Nachmittags holte ich die Kinder wieder ab. Die Tochter war gut gelaunt, aber frech gewesen. Genauere Details wurden mir nicht verraten, aber es musste geschimpft werden.

Der Sohn lief mit einem Plastikrohr in der Hand durch den Garten des Kindergartens und tutete. Wir schauten noch bei den Geckos vorbei, gingen nochmal zurück und schauten auch noch die Baby-Geckos an. Dann verließen wir den Kindergarten.

Es ging zum Bäcker und dann nach Hause. Der Sohn hörte sich Geschichten an, die Tochter war vor allem damit beschäftigt, ihn zu ärgern. Später kam zum Glück noch das große Lego zum Einsatz.

Die Mutter kam heim. Es gab Nudeln. Anschließend ging es für die Kinder in die Badewanne. Der Sohn bekam noch einen Wutanfall, weil ich ihm nach längerer Zeit in der Wanne seinen Schlauch wegnahm. Die Mutter brachte ihn ins Bett.

Ich sang der wieder erwachten Tochter noch ein paar Schlaflieder vor und legte sie wieder hin. Man kann sich immer gar nicht vorstellen, dass sie einschläft. Meistens wirkt sie noch hellwach, wenn man das Zimmer verlässt, aber fünf Minuten später ist dann immer auf einmal Ruhe.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 534

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%