Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 518

Um es vorwegzunehmen: Der Abend war ähnlich wie gestern. Heute verzweifelte der Sohn nicht an der Knete, sondern an der Tatsache, dass er nicht mehr raus durfte, sondern schlafen sollte. Während er brüllte, machte ich die Küche sauber. Die Mutter hatte noch ein konspiratives Treffen in Sachen Gartengestaltung.

Aber immerhin ist es zwanzig Uhr und der Sohn schläft. Dazu hat wohl auch beigetragen, dass sich die Mutter seines besten Freundes nach der Kita gleich mit uns verabredete. Auf dem Spielplatz wurde geschaukelt, gesandelt, sich unerlaubterweise entfernt, Löwenzahn verteilt und gegessen.

Nachmittags hatte ich noch etwas Zeit mit der Tochter, da die Kita wieder früher zu machte. Wir malten zusammen Sterne und Elefanten. Danach ging die Tochter ihrem neuen Hobby nach: Mit einem Lappen Dinge abwischen. Nachdem die Mutter ihr das gestern gezeigt hat, ist sie jetzt völlig verrückt danach. Mal schauen, wie lange das anhält.

Auf dem Spielplatz hatte die Tochter ihren größten Moment des Tages: Während der Sohn, sein bester Freund und dessen Schwester im Karussell saßen, rannte die Tochter außen herum und schuckte an. Zum Vergnügen aller Zuschauenden schob sie ganz alleine das große Ding, bis es richtig Fahrt aufnahm. Und das, obwohl sie die jüngste der kleinen Truppe war. Sie kommt auch schon alleine die Leiter zur großen Rutsche hoch. In den Sommerferien hat sie dazu noch das Schwimmen für sich entdeckt. Ich glaube, sie wird mal Extremsportlerin, wenn das so weiter geht.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 518

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%