Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 495

Die letzte Nacht war sehr unterbrochen. Der Sohn hatte die Mutter bei sich schlafen lassen. Ich durfte also seit langem mal wieder in einem Zimmer mit der Tochter schlafen. Das fand sie auch ok. Aber sie wachte krankheitsbedingt jede Stunde auf.

Ich war also nicht besonders fit heute. Vormittags ging es noch. Ich nahm mit meinem Kollegen eine neue Podcast-Folge zum Thema „Traumberufe“ auf. Als wir auf Feuerwehrmann Sam zu sprechen kamen, wurde es sehr lustig.

Die Mutter hatte die Tochter auf dem Schoß, während sie noch ein Arbeitstreffen hatte. Später weinet die Kleine so laut, dass se sogar auf der Podcast-Aufnahme zu hören war. Im Laufe des Tages ging es ihr aber besser. Ich hoffe für die Mutter, diese Nach wird nicht wie die letzte.

Wir machten alle noch Mittagsschlaf.

Die Mutter holte mit der Tochter den Sohn ab und brachte ihn zum Sport. Ich schnitt zu Hause an Audio-Dateien herum. Der Sohn wollte heute morgen gar nicht in den Kindergarten. Kann man verstehen, wenn die Schwester die ganze Woche zu Hause bleiben darf.

Dafür bekam er Abends ein neues Buch von mir und außerdem hatte ihm sein Opa eine Postkarte geschrieben. Die Mutter und ich hatten noch einen Termin, die Kinder wurden zu Hause beaufsichtigt. Als wir wiederkamen, waren die Kinder gut gelaunt. Sie waren wohl sehr brav gewesen und drehten für uns Eltern noch mal so richtig auf. Der Sohn errichtete neben seinem Bett noch ein Salzbrezel-Versteck, warf ein paar Bücher durch die Gegend und schlief nach längerer Vorlesezeit ein. Die Tochter war schon lange im Bett.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 495

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%