Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 485

Heute war die Mutter auch zu Hause. Wie immer Dienstags. Ich konnte mit dem Sohn etwas ausschlafen, während sie die Tochter in die Kita brachte. Der Sohn und ich standen aber sogar noch rechtzeitig auf, um die beiden zu verabschieden.

Bald darauf nahm die Mutter auch noch den Sohn mit. Er durfte sie begleiten. Das Auto musste ja noch begutachtet werden nach dem Hagelschaden. So fuhren die beiden dem verrückten Navi über Landstraßen folgend nach Nürtingen.

Ich war ziemlich angeschlagen, schaffte es aber gerade noch mein Seminar anzufangen, als der Anruf aus der Kita kam: Die Tochter sei nicht fit, ich solle sie abholen. Einen besonders kranken Eindruck machte sie nicht, aber was sollte ich tun? Meistens werden die Kinder ja doch krank, wenn die Kita sie heimschickt.

Mutter und Sohn kamen bald wieder heim. Sie hatten sie nach der Begutachtung noch eine Junior-Tüte bei einer großen Fast-Food-Kette geteilt. Ich hatte den Rest des Tages Zeit für meine Projekte und meine Kopfschmerzen. Die Mutter übernahm die Kinder. Ich bin morgen wieder dran. Der Sohn ist zwar deutlich fitter, aber mit dem Kindergarten müssen wir noch mindestens einen Tag warten.

Jetzt darf man gespannt sein, wie sich das bei der Tochter und mir noch entwickelt. Und ob es die Mutter auch noch erwischt. Eigentlich wollen wir am Wochenende wandern gehen. Es bleibt spannend.

Später war die Mutter mit den Kindern noch einkaufen und auf dem Spielplatz. Auf dem Heimweg hätte eine vorwitzige Ente dem Sohn fast die Brezel geklaut. Wir aßen schnell zu Abend, nachdem ich schnell gekocht hatte. Der Sohn ging sehr schnell schlafen. Die Tochter nicht. Vielleicht hat sie das Virus einfach angeschrien und es damit verscheucht.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 485

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%