Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 482

Heute schliefen der Sohn und ich richtig aus. Während man die Tochter die Mutter wecken hörte, drehten wir uns noch einmal um. Später trafen wir uns alle im Badezimmer. Wir hatten gerade noch Zeit, halb zu frühstücken, da kam auch schon der Opa und holte die Kinder ab zur Landpartie. Der Sohn hatte vorher noch ein Bild gemalt mit einem tollen Motiv: Ein Schoko-Croissant. Es war sehr gut getroffen.

Die Mutter und ich hatten Zeit. Vor allem, um zu arbeiten. Ich schnitt drei Stunden lang an der neuen Folge des Podcasts herum, aber ich glaube, es hat sich gelohnt. Die Mutter ging später in die Stadt, um eine Freundin zu treffen. Nachdem ich fertig war, ging ich auch in die Stadt und traf prompt die Mutter mit ihrer Freundin wieder. Ich ging weiter in die Buchhandlung und deckte mich it neuem Lesestoff ein. Auf dem Heimweg setzte ich mich an die Ammer und las dort ein bisschen, bis es mir zu heiß wurde.

Die Mutter fuhr die Kinder abholen. Ich hatte noch etwas Zeit, zu schreiben und Musik zu machen. Abends kamen alle wieder heim. Die Kinder hatten viel Spaß gehabt, nur war die Tochter noch auf die Lippe gefallen. Dafür hatten sie beide reiten dürfen, der Sohn sogar bis in den Wald und zurück.

Zu Hause malte die Tochter noch ein bisschen. Der Sohn kochte noch mit Knete. Es gab Burger mit Blaubeeren und Salami. Und dann gingen alle ins Bett.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 482

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%