Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 481

Heute war eine Menge los. Morgens ging alles seinen gewohnten Gang. Nachdem die Kinder in die Kita gebracht worden waren, hatte ich Podcast-Aufnahme mit meinem Kollegen. Diesmal hatten wir eine Hotelfachfrau als Interviewpartnerin. Es war ein gutes Gespräch.

Mittags fuhr ich noch das Auto aussaugen, das ja demnächst begutachtet werden muss. Anschließend ging es schnell noch zum Einkaufen und als ich wieder da war, direkt weiter die Tochter abholen. In der Kita herrscht wieder Personalmangel. Die Tochter hatte gute Laune und freute sich, weil noch eine Babysitterin vorbeikam, um sie zu bespaßen, während ich den Sohn abholte und die Mutter Online-Fortbildung am Rechner hatte.

Mit dem Sohn, der mich wieder quietschend im Garten des Kindergartens begrüßte, ging ich zum Kinder-Turnen in die nahe gelegene Sporthalle. Er darf jetzt schon zu den Großen in die Gruppe, was für mich hieß: Ich durfte ihn abliefern und draußen warten. Zwischendurch erhaschte ich mal einen Blick in die Halle: Der Sohn hing an einem Seil und sprang auf eine Matte, alles gut.

Wir Eltern standen draußen in einem spontanen Gesprächskreis und redeten über so Elternthemen: Die einen hatten gerade wieder Nachwuchs bekommen, die anderen schicken ihre Kinder ins Sommercamp.

Der Sohn kam glücklich aus der Turnhalle. Sport ohne Elternbeobachtung ist vielleicht noch lustiger. Wir gingen mit seinem besten Freund und dessen Mutter noch auf den Spielplatz und kurz zum Bäcker, wo ich kurz ein schlechtes Gewissen hatte, weil ich dachte: Jetzt will der Sohn bestimmt etwas Süßes und stiftet damit seinen Freund an, aber es war zum Glück genau umgekehrt. Andere Kinder stehen eben auch auf Süßigkeiten.

Wieder zu Hause übergab ich die Kinder an die Babysitterin und an die Mutter, die gerade mit ihrem Kurs fertig wurde. Ich ging ins Theater, den zweiten Abend in Folge, diesmal Theatersport und wieder regnete es und wieder blieben die Leute sitzen.

Wir spielten in Regenponchos vom Theater, der Musiker versteckte sich unter einer Plane. Trotz des Wetters kam sehr viel Schönes dabei herum: Science Fiction, Tschechow, eine Soap bei der DLRG, Jazz, Oper mit Rap, eine Szene bei der Beziehungstherapie und vieles mehr. 

Ein sehr schöner Abend. Zu Hause war auch alle gut und jetzt winkt ein ziemlich entspanntes Wochenende.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 481

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%