Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 457

Die Mutter brachte die Tochter in die Kita, die mich vorher noch freudig begrüßt hatte. Wir hatten uns ja gestern Abend gar nicht mehr gesehen. Ich durfte den verschlafenen Sohn aus den Federn heben und gemächlich aber bestimmt zum Kindergarten geleiten.

Danach hatte ich einen langen kreativen Tag. Endlich mal wieder Zeit, etwas länger am Stück zu schreiben, Musik zu machen und mich meinem neuen Projekt über Philosophie zu widmen.

Nachmittags holte ich die Kinder ab. Die Tochter ist aus ihren Wasserschuhen quasi über Nacht rausgewachsen, wie man mir in der Kita mitteilte und tatsächlich kam sie auch mir etwas länger vor. Wir holten gemeinsam den Sohn aus dem Kindergarten ab, der heute tatsächlich fast als letzter abgeholt wurde. Er hatte noch ein Paket gebastelt, die Tochter freute sich, weil sie im Kindergarten immer die große Treppe erklimmen darf. Sie läuft sehr gerne Treppe.

Wir gingen auf den benachbarten Spielplatz, wo die Tochter natürlich sofort mit ihren Sandalen in die nächste Pfütze lief, während der Sohn ausprobierte, wie weit er sich entfernen kann, bis ich reagiere.

Beide Kinder spielten noch etwas mit dem Wasser, der Sohn spritzte noch ein paar Mütter nass, die das zum Glück nicht schlimm fanden. Anschließend gingen wir noch zum Bäcker. Auf dem Heimweg musste der Sohn unbedingt balancieren, die Tochter unbedingt im Kinderwagen aufstehen, so dass wir für das letzte Stück Weg statt zwei Minuten eine Viertelstunde brauchten.

Vor dem Haus ließ ich die beiden noch mit dem Gartenschlauch spielen, dann kam auch schon die Mutter heim.

Wir aßen und kochten schnell, beide Kinder waren müde, wir auch. Der Sohn schlief schnell ein, nachdem ich ihm etwas vorgelesen hatte, die Tochter nach ein paar Wutanfällen auch.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 457

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%