Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 449

Heute standen wieder alle relativ früh auf. Zumindest zu früh für mich. Die Nacht war eher von der anstrengenden Sorte. Irgendwie brachten wir das Frühstück hinter uns. Bald danach hatten wir ein bisschen Ablösung. Der Sohn versteckte Schätze mit Hilfe seiner neuesten Schatzkarte und dann durften die Kinder in Begleitung auf den Spielplatz.

Die Mutter saß am Schreibtisch, ich übte Gitarre und Ähnliches. Mittags saßen wir wieder alle versammelt beim Mittagessen. Es gab nochmal Spargel von der Oma. Nach dem Essen machte ich mit den Kindern das Kinderzimmer unsicher. Oder besser umgekehrt: Ich versuchte, das Herumtollen auf der Matratze ohne größere Verletzungen zu überstehen. 

Eigentlich wollten wir Abends noch Pizza machen, aber das war uns dann doch zu viel. Die Mutter las mit den Kindern Geschichten, ich briet Pilze an. Im Anschluss gingen die Kinder in Begleitung der Mutter baden. Ich räumte die Küche und die Wohnung auf. Zum Haare waschen kam ich ins Badezimmer. Die Tochter hat inzwischen entdeckt, dass sie Haare waschen, doch nicht gut findet und der Sohn hat, nachdem er es ganz ok fand, die Ablehnung wieder von der Tochter übernommen. Es war einziges Drama. 

Danach waren alle müde, außer dem Sohn. Die Tochter ging schnell ins Bett und bekam nur noch einen kleinen Wutanfall, weil sie nicht Zähne putzen wollte. Immerhin hatte die Mutter ihr die Fingernägel gestutzt, jetzt kann sie nicht mehr so kratzen.

Der Sohn brauchte ein paar Anläufe, bis er im Bett war, aber nach gefühlt hundert gehörten, erzählten und vorgelesenen Geschichten schlief er dann ein.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 449

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%