Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 427

Heute hatten wir Eltern frei. Die Kinder durften wieder aufs Land zu den Großeltern. Wir frühstückten noch alle zusammen. Der Sohn konnte sich nicht für eine Marmelade entscheiden, die Tochter war schon fertig, als wir anfingen, alles normal.

Dann kam auch schon der Opa, holte die Kinder ab und wir holten aus unserer Freizeit raus, was ging: Ich übte Gitarre und andere Dinge, die Mutter bearbeitete ihren Schreibtisch, wir räumten auf und zur Krönung des Tages machten wir zusammen einen Online-Kurs für den Rücken.

Damit waren wir gut vorbereitet für den Abend. Die Kinder wurden wieder abgeliefert. Der Tochter war mal wieder schlecht geworden. Sie ist einfach keine Autofahrerin. Das Abendessen brachten wir schnell hinter uns. Vorher verteilte der Sohn nochmal einiges von seiner neuen Knete in der Wohnung. Nach dem Essen spielten beide Kinder. Der Sohn mit seinem Parkhaus, die Tochter mit der Feuerwehr.

Später transportierte sie Pferde und andere Tiere mit einem Anhänger zum Parkhaus des Sohnes, der die Tiere dort verarztete. Schön, wenn die zwei sich nicht immer nur streiten. 

Und zur Krönung des Tages durfte die Mutter sogar den Sohn ins Bett bringen. Und wenn ich richtig informiert bin, tauschen wir auch heute Nacht die Zimmer. Man muss sich ja mal neue Optionen erschließen. Ich habe es heute Nacht also mit der Tochter zu tun. Ich hoffe, sie schläft einfach durch.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 427

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%