Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause- Tag 378

Der Vormittag gehört ganz unserem neuen Podcast. Wir hatten ein interessantes Gespräch mit einem Elektriker. Die Tochter war in der Kita, der Sohn trotz sehr schlechter Nacht von selber aufgestanden. 

Die Mutter ging mit dem Sohn auf Einkaufstour in die Stadt, wo sie die Massen vor den Teststationen bewunderten. Die beiden waren nur in Geschäften, für die man sich nicht testen lassen muss. Der Sohn berichtete später mit leuchtenden Augen: „Die Eisdielen haben wieder auf!“

Ich nutzte den Rest des Vormittags für ein bisschen Training in Sachen Bühne. Man muss ja auch mal ausprobieren, ob man überhaupt noch improvisieren kann. 

Zwischendurch gab es noch Hin und Her über die Frage, an welchem Termin nun gespielt werden darf. Nach neuestem Stand der Dinge wird es jetzt Donnerstag und Samstag so sein.

Nach einem Power-Nap spielte ich etwas mit dem Sohn, die Mutter brach auf zu einem Termin wegen unseres Autos.

Der Sohn und ich holten die Tochter aus der Kita ab, gingen noch zur Apotheke, wo die Kinder einen Traubenzucker bekamen. Und so gestärkt ging es auf den Spielplatz, wo wir prompt den Freund des Sohnes samt Vater und Schwester trafen. Die Kinder tollten wild über den Spielplatz. Die beiden Jungs rauften zum Spaß im Rindenmulch. Die Tochter war etwas beleidigt, dass sie nicht auf der großen Rutsche rutschen durfte Dafür ließ ich sie Karussell fahren, wo sie ausführlich Klimmzüge machte.

Zu Hause waren die Kinder ziemlich müde. Die Mutter kehrte heim samt Auto und Wocheneinkauf. Vor dem Einschlafen erzählte der Sohn noch stolz seinen Kuscheltieren, wo wir morgen hingehen: In die Wilhelma.

0 Kommentare zu “Zu Hause- Tag 378

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%