Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 346/ Tag 347

Wer die Beiträge hier schon länger liest, weiß, was los war: Gestern war ich zum Fußball gucken verabredet. Daher der fehlende Beitrag. Es war ein ganz normaler Mittwoch. Die Tochter zog sich morgens stolz selber ihre Mütze an.

Als ich sie von der Kita abgeholt hatte, machte sie lustige Sachen, wie eine Elektro-Weihnachts-Kerze durch die Wohnung zu werfen und auf Papas Bett zu hüpfen. Dem Fuß geht es schon viel besser.

Als Imbiss aß sie voller Begeisterung Maiskörner, die wir noch da hatten. Der Sohn hatte früher auch ml so eine Mais-Phase. Er kochte, nachdem wir ihn abgeholt hatten, Spätzle aus Knete. Wie es sich gehört, mit einem eigenen Spätzlebrett. „In allen Farben!“ sagte er noch dazu.

Heute war es recht ähnlich. Ich brachte die Tochter in die Kita, die Mutter den Sohn. Ich hatte ihnen aus Versehen den Kinderwagen geklaut, weshalb mir auf halbem Weg die Mutter samt Sohn im Kinderwagen der Tochter entgegen kam. Für den Sohn war es eine willkommene Abwechslung.

Ich hatte noch etwas Zeit, kreativ zu sein. Nachmittags hatte ich dann zwei müde Kinder zu betreuen, die sich inzwischen auch immer mehr streiten. Die Tochter war etwas eifersüchtig auf den Sohn, weil ich ihm eine Geschichte vorlas und versuchte, ihn zu zwicken und an den Haaren zu ziehen.

Sie malte noch etwas. Wir landeten im Kinderzimmer, wo beide Kinder eher auf als mit mir herumturnten und ich dem Sohn das unsägliche, leider wieder aufgetauchte Feuerwehrmann-Sam Wimmelbuch vorlesen musste.

Zum Glück kam bald die Mutter heim. Wir aßen schnelle Maultaschen. Die Tochter schlief so schnell ein, wie wie müde war. Nur der Sohn weigerte sich standhaft. So dass ich fast selber einschlafend noch verschiedene Spiele mit ihm spielen musste und Geschichten erzählen, in denen ich konsequent nur noch von schlafenden Tieren erzählte.

Schließlich schlief auch er ein. Und ich fast gleich mit.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 346/ Tag 347

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%