Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 344

Die Tochter durfte heute noch zu Hause bleiben, um ihren Fuß zu kurieren. Und sie wird wohl auch noch mindestens bis Mitte der Woche zu Hause sein. Nach dem üblichen Aufstehens-Marathon, der vor allem darin besteht, dass wir Eltern uns selber und die Kinder fertig zum Aufbruch machen und irgendwie nebenher frühstücken, brachten die Tochter und ich den Sohn in den Kindergarten.

Inzwischen ist das ziemlich Routine. Er durfte gleich etwas malen. Ich ging mit der Tochter auf Einkaufstour. Wir waren eine ganze Weile unterwegs. Ich kaufe bei solchen Gelegenheiten gerne Dinge auf Vorrat, die wir gar nicht sofort brauchen. Es vertreibt einfach schön die Zeit. Das Ziel des ganzen Spaziergangs war eigentlich, die Tochter zum Einschlafen zu bringen, aber es klappte einfach nicht. Wir landeten noch auf dem Spielplatz, wo sie schaukelte, sandelte und trotz ihres Fußes begeistert rutschte. Außerdem will sie natürlich am liebsten auf das höchste Klettergerüst klettern, aber sie kann es noch nicht, weswegen ich ihr Hilfestellung geben muss.

Wieder zu Hause war dann wirklich Schlafenszeit, nur das Kind wollte immer noch nicht schlafen. Wir aßen noch den Rest Maultaschen vom Wochenende, lasen Bücher, malten, bis ich noch Ablösung bekam und bald darauf war es schon Zeit, den Sohn abzuholen. Er hatte super Laune und hüpfte begeistert von allem durch den Garten des Kindergartens.

Zu Hause war die Stimmung dann etwas durchwachsen. Die Tochter hatte geschlafen, aber ihre positive Energie am Vormittag verbraucht. Der Sohn trank eine Milch nach der anderen. Ich komplettierte Anwesenheitslisten für mein Seminar.

Die Mutter kehrte heim, wir aßen schnelle aber gute Nudeln, die Kinder veranstalteten einen spontanen Schreiwettbewerb. Nach dem Essen malte der Sohn, die Tochter räumte Schubladen aus und versuchte, diverse Kleidungsstücke anzuziehen. Der Sohn sang noch eine schönes Lied: „Alle meine Schweinchen schwimmen auf dem See!“

Ich hatte noch ein sehr produktives Zoom-Treffen, de Tochter brachte beide Kinder ins Bett. Ganz normaler Montag.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 344

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%