Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 302

Heute stritten sich die Kinder um meine Schuhe. Die Tochter weinte bittere Tränen, weil der Sohn ih einen meiner Winterstiefel abgeknöpft hatte. Später haute sie ihn dafür mit einem Brillenetui. Schön, wenn die Kinder auch mit so einfachen Alltagsgegenständen spielen können. 

Die Tochter weinte auch später noch häufiger. Ihre Kletterversuche werden immer exzessiver. Dementsprechend häufiger stürzt sie auch ab. Es rumste zwei Mal heute, als ich mich nur kurz umgedreht hatte und sie war wieder aufs Sofa geklettert und runtergefallen. Der dritte Sturz ging zum Glück auf Kosten der Mutter. Es lag also nicht nur an mir.

Ansonsten war der Tag recht entspannt. Beide Kinder gingen brav in Kita und Kindergarten und blieben auch dort. Der Sohn durfte heute schon bis halb zwei bleiben. Ich hatte also richtig viel Zeit und konnte wichtige Dinge erledigen wie den Einkauf für die Kita.

Nach dem Kindergarten ging ich mit dem Sohn direkt auf den Spielplatz, wo ich für ihn „Schneesandeln“ durfte, also die Sandförmchen mit Schnee füllen. Danach holten wir auch schon die Tochter ab, die mir übergeben wurde mit den Worten: „Alles gut. Wie immer nur Quatsch im Kopf.“ Der Tag in der Kita war wohl ganz lustig.

Die Mutter machte Abends noch Sport mit den Kindern und ließ sie von der Kommode auf die Matratze springen. Ich habe so eine Ahnung, wo die Tochter die Gene her hat, die sie so viel klettern lassen. Auf jeden Fall schliefen beide Kinder früh ein.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 302

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%