Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 271

Der Sohn machte heute Kunst aus Knete: Einen Lolli aus einem Knete-Batzen und seinem Plastikschraubenzieher, den er mit seiner „Eismaschine“, also seiner halb kaputten Kinder-Plastik-Bohrmaschine bearbeitet hatte.

Mutter und Tochter machten einen längeren Mittagsschlaf, nachdem die Tochter schon um sieben aufgestanden war und die Mutter zwangsläufig mit. Es war der dritte Lockdown-Tag. Und schon kann ich keine Bilderbücher mehr sehen.

Immerhin entdeckte ich mit der Tochter das Liederbuch neu, so hatten wir ein bisschen Abwechslung. Die Mutter backte noch Plätzchen mit dem Sohn, der das natürlich großartig fand. Ich bespaßte weiter die Tochter, die immer entschiedener mitteilt, was sie gerade will.

Der Sohn nannte seine Schwester heute „Herr Tochter“, auch ein interessanter Spitzname. Die Mutter ging mit den Kindern noch raus. Der Sohn fuhr eine gute Strecke mit dem Laufrad. Nur ließ ihn das leider nicht früher einschlafen. Er beschäftigte uns noch bis halb elf damit, sein Feuerwehr-Auto mit Feuerwehrmännern zu bestücken.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 271

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%