Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 207

Ein langer Tag geht zu Ende. Der Morgen war unspektakulär, der Vormittag auch. Um Halb eins durfte ich dann die Kinder aus der Kita holen. Diesmal gab es wie gesagt nichts zu entscheiden. Wegen Fortbildung war die Kita Nachmittags geschlossen.

Ich hatte extra das Laufrad mitgebracht, um mit den Kindern gleich draußen zu bleiben, aber der Sohn wollte nicht. Wir gingen immerhin noch mit seinem Kumpel und dessen Familie auf den Spielplatz, aber dort stritten die beiden nur um den Radlader des Sohnes. Nach einer halben Stunde gab ich mich geschlagen und wir steuerten heimische Gefilde an.

Zu Hause hatten wir dann noch schön viel Zeit bis zum Abend. Der Sohn initiierte eine Feier im Kinderzimmer. Genau genommen war es eine Tauffeier, wie er mir erklärte. Die Feier bestand darin, möglichst viel Spielzeug in das Zimmer zu tragen, Knete zu verteilen und auf der Matratze zu toben. Und die Tochter heißt jetzt Leon.

Später malten wir noch am Esstisch. Die Tochter durfte die älteren Stifte des Sohnes auspacken und auf den Boden werfen. Ich ließ sie sie auch wieder einsammeln. Sie fand das Spiel toll und wiederholte es noch ein paar Runden. Der Sohn malte einen Löwen lila an und klebte ihm noch einen Futternapf aus seinem Stickerbuch aufs Blatt.

Die Mutter kam heim, wir hatten zum Glück vorbereitete Lasagne im Kühlschrank und mussten nur noch den Ofen anmachen. Nach dem Essen ging die Tochter schnell schlafen. Der Sohn erzählte uns noch von den Nachtbienen. Später zog er sich die Schuhe der Mutter an und sagte er gehe jetzt arbeiten.

All die Aktivität hatte auch ihn ermüdet, so dass er schnell einschlief. Und der Rest der Familie auch.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 207

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%