Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 131

Puzzle klauen – damit fing der Tag. Wie die letzten Tage auch, packte der Sohn das Puzzle aus und die Tochter robbte los, um es zu entwenden. Bis die Mutter die intelligente Idee hatte, das Puzzle einfach auf den kleinen Tisch des Sohnes zu legen.

Die Tochter entdeckte neue Möglichkeiten, sich bemerkbar zu machen. Sie krabbelte zum Sofa und blieb dort mit dem Kopf stecken. Rückwärts robben geht noch nicht.

Zum Frühstück aß sie Brot und Brei. Der Sohn eine ebenso abenteuerliche Kombination aus Beeren und Ei. Nach dem Frühstück gab es das übliche Chaos, das entsteht, wenn man mit zwei Kindern das Haus zu einer Fahrt aufs Land verlassen will.

Und dann hatte ich frei. Ich tat Dinge ganz für mich allein, genoss die Stille der Wohnung, arbeitete meine To-Do-Liste ab und Abends brachte ich den völlig geschafften Sohn ins Bett. Es war wie ein kleiner Urlaub.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 131

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%