Zu Hause – Tag 115

Heute war ich mit zwei kranken Kindern zu Hause. Habe abwechselnd Nasen geputzt. Immerhin kam ich dazu, meine Rückenübungen zu machen. Ich musste nur währenddessen ein Puzzle machen. In der richtigen Position ist das gar kein Problem.

Der Sohn brachte mir immer wieder Bauwerke aus Lego und fragte mich: „Was ist das?“ Mit der Zeit fand ich heraus, dass es völlig ausreichend ist, wenn man einfach immer sagt: „Ah, ein Schiff!“

Später spielten wir auf dem Matratzenlager im Kinderzimmer. Es machte rumpelpumpel und dann war die Tochter aus dem Bett gekullert. Sie lachte. So lange der Bruder ihr keinen Tennisball aufs Auge wirft wie neulich, kann sie über alles lachen.

Während der Sohn Abends Zähne putzte, hatte ich noch eine Unterhaltung mit ihr. Ich glaube, es ging darum, wer höher „Dadada!“ sagen kann. Sie hat gewonnen.

Es gäbe noch viel zu erzählen, aber heute bin ich einfach zu müde. Und ich hoffe, dass es nur Müdigkeit ist und ich von dieser Erkältung verschont bleibe.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.