Lass Sonne dir den Pelz verbrennen,

bis Freunde dich nicht mehr erkennen.

Schwitz große Eimer voll mit Schweiß,

schmück mit Blumen dir den Steiß.

Verfolge stets den Pollenflug,

bis du vom Frühling hast genug.

Erwarte dann des Sommers Tage

mit Eis und Schnee und Heizanlage.

Kauf dir ein Buch im Einzelhandel

zum Thema: Leb den Klimawandel!

Wo kommen bloß die ganzen Menschen her? Müssten die nicht fernsehen?

Mein linker mittlerer Zeh tut weh. Zuviel getanzt? Oder zu blöd?

Was warn das fürn Geräusch? War das jetztn Klingelton oder beatboxt der kleine auf der anderen Straßenseite?

Ah, verkaufsoffener Sonntag, daher die ganzen Leute. Einkaufen ist ja noch besser als fernsehen.

Mann, ist das heiß, mal den Schal ausziehen. Bei dem Wetter gibts auch keine richtige Garderobe.

Nicht heiß nicht kalt. Nicht Sonntag, nicht Werktag. Nicht wach nicht müde. Nicht gut gelaunt, nicht schlecht gelaunt.

Scheiße, „There will be blood“ läuft wohl gar nicht mehr, na toll.

Soll ich jetzt auf den Bus warten?

Sollte vielleicht einfach in der Sonne sitzen. Nichts tun.

Schon scheiße, wenn man Sonntags arbeiten muss.

Geb ich schon kein Geld beim verkaufsoffenen Sonntag aus. Toll.

Müsste eigentlich Herbst sein, so stimmungsmäßig, wahrscheinlich schneits nachher wieder.

Ich bin so durcheinander!

Ich bin so durcheinander,

ich binde mir die Schuhe mit den Zehen zu.

Ich bin so durcheinander

wie ein Magen, der sich nicht entscheiden kann, welche der 20 Sorten Alkohol in ihm er jetzt als erstes wieder loswerden soll.

Ich bin so durcheinander,

vorhin habe ich versucht, eine Dose mit dem Dosenverschließer zu öffnen.

Ich bin so durcheinander,

ich hab einem Sanitäter für den Notfall einen Zettel geschrieben, dass er zur Wiederbelebung die Herzmassage am Knie durchführen soll.

Ich bin so durcheinander,

ich würde selbst bei Hempels unterm Bett noch unangenehm auffallen.

Ich bin so durcheinander,

meine Sätze selbst Reihenfolge nicht mehr richtige die haben.

Ich bin so durcheinander,

wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich nur weiße und schwarze Punkte.

Ich bin so durcheinander,

ich trockne mich erst ab und dusche dann.

Ich bin so durcheinander,

ich werde inzwischen bei der Pilotenausbildung eingesetzt, wer ein Gespräch mit mir ohne Probleme übersteht, kann auch ein Flugzeug auf dem Rücken landen, während jemand ihm eine Waffe an die Schläfe drückt.

Was ich zu Beginn dieses Textes erst mal sagen will:

Ich bin echt durcheinander.

Guten Tag, ich hätte gerne einen Kaffee.

Aha, und was für einer darf es denn sein?

Nun…

Wolen Sie einen Kaffee, mit dem Sie sich unterhalten können?

Nein.

Wollen Sie einen Kaffee, dessen Bohnen fünf glückliche Kinder an ihrem ersten Schultag zwei Stunden lang glücklich angestarrt haben?

Nein.

Wollen Sie einen Kaffee, der nicht einen Tropfen Kaffee enthält? (mehr …)

Ich hab verschlafen,

ich hab so sehr verschlafen,

mein Chefhat mich inzwischen wieder eingestellt, weil er nach zwei Wochen gemerkt hat, dass der Laden ohne mich doch nicht so richtig läuft.

Ich hab so sehr verschlafen,

dass ich im Schlaf zehn Kilo abgenommen habe.

Ich hab so sehr verschlafen,

dass meinem dauerklingelnden Wecker irgendwann die Batterie ausgegangen ist.

Ich hab so sehr verschlafen,

dass ich von der Polizei geweckt wurde, die meine Nachbarn geholt hatten, weil sie dachten, ich sei gestorben.

Ich hab so sehr verschlafen,

ich muss jetzt erstmal zwei Stunden frühstücken, um wieder zu Kräften zu kommen und dann ist ja schon wieder Zeit für das Abendessen.

Ich hab so sehr verschlafen,

mein Kühlschrank hat inzwischen ein Eigenleben entwickelt und dient meiner Nachbarin nun als Ersatz für den entlaufenen Hund.

Ich hab so sehr verschlafen,

ich kann mich auch gerade wieder ins Bett legen.