Die beschissene Sprache der Uhus

Uhus kommunizieren offenbar auch über ihre Exkremente, wie man heute beim Stern lesen kann. So teieln Uhus durch Fäkalien mit, wie es gerade um ihren Nachwuchs steht und natürlich markieren sie damit ihr Revier. Das enttäusch natürlich diejenigen unter uns, die stets wie ich dachten, dass allein der schöne Ruf des Uhus, der dem putzigen Tier ja seinen Namen gab, zu Kommunikation völlig ausreiche.

Tagelang versuchte ich selbst schon, meine Kommunikation auf ein erträgliches Mindestmaß zu reduzieren, indem ich alles an mich herangeschwallte stets nur mit dem immergleichen „Mhm.“ zu beantworten pflegte. Nun haben die Uhus leider selbst den Beweis dafür geliefert, dass das wohl nicht ausreichend ist und gleichzeitig ein schönes Mittel zur indirekten Mitteilung bereit gestellt.

Exkremente. Das ist die Lösung. Wer sich selbst stets immer wieder mit unnötigen Anfragen konfrontiert sieht, wie zum Beispiel der, ob man nicht doch erwäge, das nicht vorhandene Auto mit einem modernen Radio auszustatten, das völlig ohne eigenes Zutun täglich die teuersten aller Versicherungen für einen abzuschließen, hat nun eine flexible Waffe zur Hand.

Ein lästiger Anruf ließe sich nun zum Beispiel so abwehren: Weiterlesen „Die beschissene Sprache der Uhus“

Winterschlaf

Die letzten Tage führten mir wieder einmal vor Augen wie auch ich ansonsten hoch vergeistigtes Wesen an meine animalischen Ursprünge gebunden bin. Kaum begann ich zu realisieren, dass die Sonne nun doch merklich früher als an schillernden Sommertagen hinter dem Horizont zu versinken pflegte, machten sich schon die ersten Anzeichen des nahenden Winters bemerkbar. Zunächst fielen mir ein paar äußerliche Anzeichen ins Auge: Es schneite und in den Regalen des Supermarktes häuften sich die Kapuzenmänner.
Doch meine Abneigung gegen die kalte Jahreszeit líeß mich diese Warnsignale abtun mit einigen dürftigen Argumenten, die mir zu Beginn jedoch recht plausibel erschienen: Zum einen hätte dieser Schnee ja auch den nahenden chaotischen April ankündigen können und zum anderen gibt es Weihnachtsmänner doch inzwischen fast das ganze Jahr über zu kaufen. Weiterlesen „Winterschlaf“