Zu Hause – Tag 974/ 975

Gestern waren die Kinder mit dem Großvater bei den Großeltern. Zu Hause war es sehr ruhig. Ich hatte Zeit zu zeichnen und Abends ging es zu Theatersport nach Esslingen. Es war eine sehr gute Show. Ich durfte als Jäger rappen und uns gelang ein ganz guter Krimi. Außerdem spielte ich seit langem mal wieder Schlagzeug.

Heute war der große Tag für den kleinen Sohn: Er wurde getauft. Das war natürlich ein Riesenereignis. Die Großeltern fuhren die großen Kinder zur Kirche. Wir Eltern kamen mit dem Kleinen hinterher, um vor der Kirche die gesamte Verwandtschaft zu treffen. Der Gottesdienst war auch schön. Der kleine Sohn verschlief seine Taufe komplett und ließ sich auch nicht vom Wasser stören, dass der Pfarrer ihm reichlich über den Kopf schaufelte.

Ich verließ die Kirche irgendwann mit dem großen Sohn, weil er nicht mehr still sitzen konnte. Danach ging es zum Mittagessen, wo auch die großen Kinder noch allerlei Geschenke bekamen. Außerdem ließen sie sich ausführlich bespaßen mit Büchern und Malsachen. Der kleine Sohn war so ziemlich auf jedem Arm, der sich ihm anbot. Also so ungefähr zwanzig.

Später fuhren wir noch nach Schwärzloch. Zu Hause wurde gerade gebadet und jetzt müssten die Kindereigentlich schnell einschlafen. Mal schauen, ob es klappt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.