Zu Hause – Tag 912

Das war mal eine schöne Vorstellung von Theatersport heute. Es war gut gefüllt, wenn auch nicht ausverkauft. Wir spielten Loriot beim Bäcker, Arthaus-Film, es gab eine tolle Rumba über Brownies, ich durfte rappen über meinen Job als männliche Hebamme und wir spielten sogar noch eine zeitgenössische Oper über Chemieunterricht beim Staatsanwalt.

Zu Hause war heute nicht ganz so gute Stimmung. Der Sohn wäre eigentlich auf einem Kindergeburtstag eingeladen gewesen, aber er bekam so starken Husten, dass daraus leider nichts wurde. Wir mussten ihn sehr trösten und ich las ihm auf dem Balkon an der frischen Luft einen Tierkrimi vor.

Die Tochter war auch etwas müde und machte einen sehr langen Mittagsschlaf. Abends nach der Vorstellung erwarteten mich alle. Der Sohn ging sofort ins Bett. Die Tochter war natürlich noch sehr fit und sagte: „Ich mache eine Übung, die heißt ‚Sport‘!“ Und das machte sie dann auch. Rumrennen, Purzelbäume, Yoga und natürlich, ganz wichtig – Hüpfen. Danach war sie dann auch bereit fürs Bett. 

Der kleine Sohn gab noch ein paar interessante Laute von sich und guckte sehr interessiert allem zu. Jetzt schlafen alle.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.