Zu Hause – Tag 850

Morgens weckte mich die Tochter mit ersten Wünschen. Kurz darauf der Sohn. Wir trafen alle nacheinander die Mutter im Bad. Dort leerte der Sohn eine Kiste Bauklötze aus, die er irgendwoher gezaubert hatte. Im Wohnzimmer wurden auch noch diverse Dinge verteilt.

Die Mutter und ich packten ein paar Sachen zusammen und dann fuhr die Mutter mit den Kindern zu den Großeltern, während ich die Wohnung wieder aufräumte.

Danach hatte ich Zeit für meinen Schreibtisch, JavaScript und ein paar Bilder. Die Mutter kam auch wieder heim, wir aßen zusammen zu Mittag und werkelten weiter.

Abends brachte der Opa die Kinder zurück. Sie waren die meiste Zeit wohl sehr brav gewesen, aber gegen Abend eskalierte alles wie gewohnt.

Ich durfte die beiden beim Radfahren in der Tiefgarage beaufsichtigen und war leicht genervt von ihren Kamikazemanövern. Der Sohn war erst sehr frech und bekam dann einen halben Nervenzusammenbruch, weil ich sein Fahrrad festgehalten hatte.

Wir erholten uns oben in der Wohnung. Die Mutter und ich aßen noch zu Abend. Danach ging es relativ schnell ins Bett.

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.