Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 387/ 388

Gestern kam ich vor lauter Ostern gar nicht mehr zum Schreiben. Hier kommt noch die Kurzfassung; Wir waren auf dem Land bei den Großeltern, was kein Problem war, weil dort sowieso alle geimpft und getestet waren. 

Die Kinder saßen beide auf dem Pferd, fütterten die Pferde und ließen sich selber gut mit Schokolade füttern. Der Sohn probierte seinen neuen Roller aus, wobei man ihn noch ordentlich schieben musste Und das mit dem Lenken hat sich ihm noch nicht ganz erschlossen.

Wir aßen auch sehr gut, kamen sogar zum ersten Spargel der Saison und konnten am zweiten Tag sogar Mittagsschlaf machen, den wir aber auch nötig hatten. Die Nacht von Sonntag auf Montag war sehr schlecht. Der Sohn ging nur unter großem Protest schlafen, die Tochter wachte in der Nacht mehrmals auf.

Am Montag sahen wir statt Pferden auch noch Hundewelpen, was gerade mit der Tochter sehr lustig war, weil sie doch noch sehr ähnliche Laute von sich gibt, wie die kleinen Vierbeiner. Allerdings spricht sie auch immer ein bisschen mehr. Sie hat auf jeden Fall gelernt, zu so ziemlich allem immer sehr ernst: „Mhm!“ zu sagen.

Ansonsten wurden viele Eier aus Schokolade und echtem Ei verzehrt, geschaukelt, gesucht, geschrien und gelacht. Und heute Abend fielen wir alle müde in unsere Bettchen.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 387/ 388

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%