Absurdes Allgemein Alltag Zu Hause

Zu Hause – Tag 276

Noch so ein Vorweihnachtstag. Es passierte eine Menge, aber mein von Kinderbetreuung beanspruchtes Gehirn kann es nur noch teilweise wiedergeben. Auf jeden Fall entdeckte die Tochter ein neues Spiel: Sie räumt jetzt immer, wenn die Tür zum Abstellraum aus Versehen offen ist, die Wäsche in die Waschmaschine. 

Immerhin hat sie verstanden, dass Wäsche hineinkommt. Dem Sohn ist der Unterschied zwischen Waschmaschine und Spülmaschine immer noch nicht klar, weswegen er heute sein Knetegeschirr in die Waschmaschine räumte.

Dafür durfte ich später in seinem aus Lego gebauten Laden einkaufen. Er hatte ein breites Sortiment. Es gab Paprikasaft, blauen Käse und einen Baumstamm zum Klettern. Ich fand es so toll, dass ich mehrmals in dem Laden einkaufte.

Die Tochter weiß immer genauer, welches Buch man ihr jetzt vorlesen soll, der Sohn sowieso, ich verbrachte sehr viel Zeit mit Kinderliteratur. Zum Glück ist dem neuesten Buch eine CD beigelegt, so dass zumindest Abends nichts vorgelesen werden musste, sondern der Sohn gebannt vor dem CD-Spieler saß und nur zwischendurch fragte: „Kann ich jetzt umblättern?“

Nachmittags gingen wir auf den Spielplatz. Der Sohn versuchte der lange, ein Lagerfeuer ohne Feuer zu machen. Die Tochter ist inzwischen beleidigt, wenn sie nicht auch alles machen darf, was der Sohn macht. Sie rutschte, schaukelte und ließ sich immer wieder an die Kletterwand hängen, auch wenn sie das alles noch gar nicht kann. So lange man sie hält, stört es sie nicht. Zum Abschluss des Spielplatzbesuchs sagte der Sohn stolz: „Ich habe mir die Hände mit Sand gewaschen!“ 

Ich ging mit den beiden noch Laufrad, bzw. Kinderwagen fahren, um die Müdigkeit noch etwas zu vergrößern. Zu Hause trafen wir fast zeitgleich mit der Mutter ein, die vom letzten Arbeitstag heimkehrte. Nach dem Abendessen badeten die Kinder noch, wobei die Tochter so wild war, dass sie einmal komplett untertauchte, was sie nicht besonders beeindruckte.

Der Sohn war trotz Laufrad-Fahrt und Bad nicht müde genug, um gleich schlafen zu gehen. Vielleicht ist er auch zu aufgeregt wegen Weihnachten. Auf jeden Fall repariert er jetzt noch meinen Schrank, weil er tropft.

0 Kommentare zu “Zu Hause – Tag 276

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%%footer%%