Zu Hause – Tag 18

„Ah…Ah…Ah..Ah..!“ Unser Sohn stößt rhythmische Schreie aus. Ich frage mich, was das soll. Meine Frau bemerkt trocken: „Ah, das Geräusch eines rückwärts fahrenden Lasters.“ Wenn man weiß woher es kommt, ist das Verhalten den Kindes gar nicht so rätselhaft. Ich verstehe nur nicht, warum Kinder so selten das Geräusch des Windes oder Meeresrauschen nachmachen. Vielleicht müssten wir uns so was mal besorgen.

A propos besorgt – Wir hatten diesen schönen Besuch, als meine Frau mit den Kindern vom Spaziergang zurück kam:

„Sie haben geliefert.“

„Ah gut.“

„Ich habe es am üblichen Ort abgelegt.“

„Wir schauen dann, wann wir ihm das erste geben.“

Die Intelligenz der Kleinen zwingt einen manchmal im Jargon von Drogendealern zu kommunizieren. Übersetzt heißt das Ganze:

„Die Buchhandlung hat die Puzzles geliefert.“

„Das ist ja schön!“

„Ich habe sie auf den Schrank zu den anderen neuen Spielsachen gelegt.“

„Wir geben ihm das erste am besten gleich jetzt.“

Wenn wir das gesagt hätten, wäre unser Versteck nicht mehr sicher gewesen.

Beim Kaffee haben wir noch darüber geredet, ob wir an Ostern nicht doch ein paar Verwandte treffen könnten. Nach der nächsten Pressekonferenz der Kanzlerin hatte sich das dann erledigt. So schnell geht das in diesen Tagen. Kann mich nicht erinnern, dass Politik mal so einen direkten Einfluss auf mein Leben hatte. Außer wenn das Kultusministerium in besonders heißen Sommern früher Hitzefrei verordnet hat.

Beim Vorlesen der Kinderbücher schweife ich in Gedanken immer mehr ab. Oft weiß ich schon gar nicht mehr, ob ich die Seite gerade schon gelesen habe oder nicht. Beim Vorlesen von Petterson und Findus heute habe ich mir neue Geschichten für die beiden ausgedacht: „Petterson und Findus bei der Mafia“ – Der Kater Findus muss als Drogenkurier arbeiten, so lange ein Kartell Erfinder Petterson in einem Keller gefangen hält, wo er für sie neue Drogen herstellen muss – „Petterson und Findus und die Zombie-Apokalypse“ – Petterson bastelt einen Rückverwandlungsautomaten, während der schon mutierte Findus die Hühner abschlachtet – Petterson und Findus im Bundestag“ – Petterson ist bei der SPD und Findus bei den Grünen, beide verständigen sich auf ihre Position zur Agrarreform…

So was geht mir beim Vorlesen durch den Kopf. Irgendwo und irgendwann muss man sich ja auch mit halbwegs erwachsenen Themen befassen. Ich sehne mich sehr danach, solchen Quatsch wieder auf der Bühne zu machen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.