Teilchenbeschleunigerapokalypse

Ich finde der Titel allein hört sich schon aberwitzig an, aber auch das, was sich dahinter verbirgt ist gelinde gesagt verrückt. In Genf wird in einiger Zeit ein Teilchenbeschleuniger in Betrieb gehen, also so eine riesige unterirdische Röhre, in der Physiker Teilchen durch die Gegend jagen können. Man erhofft sich von diesem Ding Erkenntnisse über die Entstehung des Universums oder über die Zeit kurz danach. Ein durchgeknallter Kritiker macht nun publik gegen diese Teufelsmaschine. Er glaubt, dass der Betrieb des Teilchenbeschleunigers das Ende der Welt zur Folge haben wird, weil darin schwarze Löcher und Ähnliches entstehen.

Die Befürchtung lautet also, dass sich die Menschheit hier etwas baut, das zwar den Anfang des Universums simulieren soll, letztendlich aber das Ende des selbigen zur Folge haben wird. Das wäre natürlich auch spektakulär, wenn wir sozusagen früher und live herausfinden könnten, wie es mit uns mal zu Ende geht. Eine interessante Versuchsanordnung: Wir jagen uns erst Mal selbst in die Luft und warten dann, ob sich wirklich ein jüngstes Gericht einfindet. Der globale Selbstmord eben.

Eigentlich langweilig, nur von schwarzen Löchern zu sprechen, die in dem Teilchenbeschleuniger entstehen könnten. Was ist denn mit Dämonen? Oder mit Apokalyptischen Reitern? Oder Zombies? Vielleicht finden auch so Aliens den Weg auf die Erde? Oder die Illuminaten geben infolge des Tumults zu, dass sie ja die Herrscher der Welt sind, was für Eingeweihte natürlich keine Rolle spielt, woraufhin sie aus Langeweile alles in die Luft jagen? Vielleicht kommt einfach der große Blub, über den sich nichts weiter sagen lässt, außer dass er uns auf eine unvorstellbar ekelhafte und dabei doch irgendwie lustige Weise den gar ausmachen wird?

Wo sind eigentlich die Gegner dieses Spinners? Also nicht die, die sagen, da passiert schon nichts, Wissenschaft und so. Nein, die die sagen: Mann! Teilchenbeschleuniger! Das Ding wird alles beschleunigen! Zum Besseren! Heil dir Teilchenbeschleuniger! Du wirst das güldene Tor öffnen, aus dem der Lächelprinz hervorreiten wird, um unsere schöne Prinzessin Welt endlich aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken und ihr zu zeigen wos langgeht! Man wird aus Bäumen eine Limonade trinken können, die wirkt wie Koks! Ohne Nebenwirkungen!

Wahrscheinlich passiert ja wirklich gar nichts. Der Teilchenbeschleuniger wird Teilchen beschleunigen, die Physiker werden auf ihre Bildschirme starren, auf denen für einen kurzen Moment eine Kurve zu sehen sein wird, darüber völlig aus dem Häuschen geraten, was diese Ergebnisse Spektakuläres bedeuten und es wird sie niemand verstehen, bis in 100 Jahren ein Lehrer seiner Klasse eintrichtert, dass damals die Urknalltheorie ein für alle Mal vom Tisch war und der Urbumstheorie Platz machte und man es infolgedessen schaffte, Computer durch Quark zu ersetzen. Und die Schüler werden auf ihren kleinen analogitalen Quarkklumpen vermerken, dass sie nächste Woche einen Test über dieses wichtige Thema schreiben

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s